Umstellung einer ADS/IDMS-Anwendung auf CICS/DB2

 

Kunde:

REWE Handelsgruppe

Branche: Einzelhandel
Projektaufgabe: Ziel des Projekts war eine möglichst schnelle Umstellung der bestehenden und hochoptimierten Kernanwendungssysteme von einer proprietären 4GL-/Netzwerkdatenbankumgebung in standardisierte Plattformen.Die Umstellung bis zum Produktionseinsatz auf dem Zielsystem wurde in Paketen von jeweils wenigen 100 Programmen durchgeführt, um eine hohe Sicherheit zu erreichen.

Wegen der großen Datenmengen sowie den Anforderungen an eine zeitnahe Abarbeitung aller Aufgaben war der Parallelbetrieb des alten und neuen Systems besonders kritisch. Ein längerer Ausfall des Gesamtsystems oder wichtiger Anwendungsteile hätte zu wirtschaftlich gravierenden Folgen führen können.

Im Rahmen des Projekts wurde die Basisarchitektur für Online-Anwendungen CDS (CC Dialog System) eingesetzt. Dieses System ermöglicht es Entwicklern, auch ohne Detailkenntnisse zu den Kommandos des Transaktionsmonitors voll portable Anwendungen auf Basis von Industriestandards zu erstellen. Dadurch konnte bei der Entwicklung neben einer hohen Qualität auch eine höhere Produktivität erreicht werden.

Eine weitere Herausforderung bestand im Management der Testdaten zur Verifikation der identischen Funktionalität des Zielsystems im Vergleich zum Quellsystem. Teilweise waren bis zu 200.000 einzelne Testdateien zu verwalten.

Technisches Umfeld: OS/390, CA-IDMS/DB, CA-IDMS/DC, CA-ADS/Online, COBOL ’85, DB2, CICS
Werkzeuge: Hiperstation, ANALYZER, AUDITOR, OPAIRA-CCM, OPAIRA-TSM, CC Database Migration Tool Suite, CC Dialog System (CDS)
Projektumfang: 800 Datenbank-Recordtypen/-Tabellen
1.000 Datenbank-Sets (Owner-Member-Beziehungstypen)
12.000 Datenbankelemente
500 Mio Datensätze
4.000 Programme, davon
2.600 ADS/Online
1.400 COBOL-Batch
insgesamt 5 Mio Lines of Code
Projektzeitraum: 26 Monate
Projektaufwand: 50 Personenjahre, verteilt auf mehrere Kunden- und CC-Standorte

zurück